Das LTBTR Line Up 2018 + Special Guest

Line Up 2018

Running Order 2018

Zum Download hier klicken

Punx ´n Poets

Für die ausgefallenen Sixfold Rejects werden die Emder PUNX 'N POETS ins Rennen geschickt!

 

Wir freuen uns, dass das so schnell geklappt hat!

 

Vielen Dank für Eure Unterstützung!

 

Hier was zum Hören: "Punx ´n Poets - Kellerwut"

 

https://www.youtube.com/watch?v=6jBK0hRc5Zg

Volter (Celle)

Am 28. Dezember 2015 stand die Welt des Rock'n'Roll für einen Moment still!


VOLTER klingen vielleicht wie..., sehen vielleicht aus wie... aber zelebrieren ihre eigene energiegeladene Mixtur aus Rock, Punk & Metal, kompromisslos und mit voll durchgetretenem Gaspedal!

 

Ein Whiskey-befeuerter V8, der Einem auf höchster Drehzahl die Ohren freipustet, dass selbst Gott vor Freude etwas von seinem Jack & Coke verschüttet.

 

Das Powertrio präsentiert sich live als perfekt geölte Rock ‘n’ Roll Maschine: Fette Riffs, donnernde Drums und ein Bass, der Einem in die Eier tritt!

 

Volter auf dem 11. Let The Bad Times Roll Open Air!

 

Video (VOLTER - Rock N Roll):

 

http://www.youtube.com/watch?v=ys4-KiQ_tZ8

 

Homepage:

 

http://www.volterzone.de/

Gain Eleven (Arvika/Schweden)

Aus den westlichen Wäldern Schwedens kommend bringen euch Gain Eleven die beste Rock'n'Roll-Party, die ihr jemals erlebt habt.
Im Jahr 2013 gegründet, haben sich Gain Eleven entschlossen, ihre einzigartige Art von Rock'n'Roll den Menschen zu präsentieren.


Seit der Veröffentlichung ihres Debütalbums "All in", das 2016 zu Silvester veröffentlicht wurde, hat die Band eine großartige Präsenz erhalten und eine Fangemeinde in den europäischen Ländern aufgebaut, das jeden Tag Top-Kritiken in Presse, Fans und Zuhörern bekommt.


Die Band steht auch als Welt-Gewinner des Emergenza Festivals 2016 - und ist damit eine der besten Live Bands überhaupt.

 

Also - wenn ihr es schnell, schwer, enternaining und tight mögt - dann willkommen auf der Party - Gain Eleven erwarten euch!

 

Video (Gain Eleven - Candy & Cocaine):

 

http://www.youtube.com/watch?v=kCPhFJmKyC8

Sulamith (Paderborn)

Aus den Ruinen einiger Paderborner Bands (Even if I fall, Human Suit) haben sich SULAMITH nach und nach im Jahre 2012 zusammengefunden und bieten abwechslungsreichen und melodischen Modern Death Metal mit Hardcore-Elementen und einigen Überraschungen.


Textliche Brisanz paart sich mit energiegeladenen und breiten Sound-Wänden!
Kein Machogelaber, kein emotionales Geplänkel, nur unbequeme Statements.
Der erste Longplayer „The Manhunt Begins“ erschien im November ´15.

 

SULAMITH werden auf dem 11. Let The Bad Times Roll Open Air richtig Gas geben!

 

Video (Sulamith - Manhunt):

 

http://www.youtube.com/watch?v=EUaIf3Q5rDk

 

Homepage:

 

https://sulamith.jimdo.com/

Sixfold Rejetcs (Hamburg)(Abgesagt)

Satte Gitarren, drückender Bass und knallende Drums bilden das Fundament mit dem sich lauter Gesang zu Rockhymnen verbindet!
Feinster Rock´n'Roll im Stil von Aerosmith über Foo Fighters bis hin zu ZZ Top ! natürlich stammen alle Songs aus der eigenen Feder.


Keine Zeit zum Ausruhen, denn selbst die 2 Balladen, die die Jungs im Repertoire haben, sind so gitarrenlastig, dass die Pommesgabel nicht lange in der Hosentaschen bleibt.

Die vier Jungs wissen dabei live vollauf zu überzeugen und fordern sich und das Publikum zu Höchstleistungen.

 

Sixfold Rejects - Das ist handgemachter Rock'n'Roll aus Hamburg City!

 

Video (Sixfold Rejects - High on you):

 

http://www.youtube.com/watch?v=eFRIHhlFa5c

 

Homepage:

 

https://sixfold-rejects.de/

In Sanity (Paderborn)

Gitarren, frisiertes Songwriting und eingängige Studio- und Liveproduktionen. Und wie klingt das Ganze? Vernunft und Wahnsinn liegen hier nah beieinander. Genau so klingt IN SANITY!

Mit zwei Studioalben präsentieren IN SANITY ihre OCEAN OF BLACK Liveshow mit der bereits etablierten DIY-Einstellung und dem Hang zur Extravaganz – ohne die metallischen Roots aus dem Auge zu verlieren und ohne sich dabei zu bierernst zu nehmen. IN SANITY wollen sich nicht zelebrieren lassen, sondern mit dem Zuschauer gemeinsam feiern.

 

Nach Konzerten mit Szenegrößen wie Cripper, Stormwarrior, Grave Digger, Battle Beast, Majesty und Illdisposed, sowie einer Tour durch Polen und bis nach Kaliningrad, sind IN SANITY weiterhin unterwegs und dabei, einen Spielort nach dem anderen in Schutt und Asche zu legen.

Mit eigener Lichtshow und viel Wahnsinn auf der Bühne, geht es seit 2018 ans nun mehr dritte Album der Band.

 

Wir sind schon ganz verrückt auf In Sanity auf dem 11. Let The Bad Times Roll Open Air!

 

Video (In Sanity - Inferno):

 

http://www.youtube.com/watch?time_continue=1&v=NS_V3nspcQU

 

Homepage:

 

http://insanitymetal.com/

 

El Camino (Löningen)


Heavy Rock, Stoner und Metal! Mit ihren erdigen Riffs, mächtigen Grooves und kernigrauen Vocals packen euch El CAMINO am Genick und lassen nicht mehr los!

El Camino werden Anfang 2006 von Dennis, Jan und Werner gegründet, um ihre Vorliebe für Heavy Rock mit Stoner-einflüssen auszuleben. Aus dem Nebenprojekt wird eine zielstrebige Band, die nach zwei Line-Up-Wechseln mit ihrem Debut Hit The Road (2008) ordentlich abräumt: „Wer da nicht mitwippt, ist selbst schuld.“(heavyhardes.de)

Das 2010er Album Poisoned Blood erntet ebenfalls großes Lob: „Tatsache ist, dass dieses Quintett für alle Fans von harter, ehrlicher Rockmusik, die auf satten, markigen Riffs basiert und zudem kompromisslos, konsequent und unbändig umgesetzt wird, von höchstem Interesse sein sollte.“ (metal.de)

Ihr aktuelles Album Black Fuel hat noch mehr zwingende Melodien und druckvolles Riffing an Bord. Am 10.05.2014 wird es auf die Öffentlichkeit losgelassen und „rockt gewaltig.“ (powermetal.de)

El Camino gab´s bereits auf unserem Sampler zu hören. Nun freuen wir uns, sie live bei uns zu begrüßen!

Video (El Camino - Spiral):

http://www.youtube.com/watch?v=Ls8iR4O5hYU

Homepage:


https://elcaminorocks.jimdo.com/

Frontstreet (Lelystad / NL)

 

FRONTSTREET ist eine niederländische Nu-Metal Band, die Ende 2015 gegründet wurde.
Bereits kurz nach der Gründung veröffentlichten sie ihre Debüt EP "Under Pressure". Der Track "Friendzoned" wurde im nationalen Radio auf 3FM gespielt. Auch durften sie dort bereits drei mal live im Studio auftreten.
Der Clip zu "Bad Habit" wurde regelmäßig auf MTV Brand:Neu gezeigt.

Am 10. September 2017 veröffentlichte die Band ihr Debütalbum "Reality Check". Sie sind bei verschiedenen Shows im ganzen Land aufgetreten und standen u.a. im Vorprogramm von Crazy Town, Dope D.O.D. und selbst bei Hollywood Undead vor mehr als 2.000 Besuchern im ausverkauften Tivoli Vredenburg.

Frontstreet bringen Manslagt zum beben!

Video (Frontstreet - Nocturnal):

http://www.youtube.com/watch?v=z4ekZxJy0VY

Homepage:

http://frontstreet.band/

Stun (Bremen)

 

„Stun – Die übriggebliebene Band“ titulierte das Trust-Zine. Übriggeblieben aus einer Jugendbewegung, die sich Ende der 90er Jahre selbst in alle Einzelteile zerlegt hatte, vereinen STUN auf ihrem Album „Today We Escape“ ein dichtes Gemisch aus Noise-Anleihen mit klasssischem Indie-Rock.

„Selten gab es ein beeindruckenderes Beispiel, wie (Indie-) Rock-n-Roll altern kann, ohne an Biss zu verlieren“, so das Trust-Zine weiter.
Mit Kurt Ebelhäuser haben sich die Bremer bei „Today We Escpape“ einen einschlägigen Produzenten dieses Genres mit ins Boot genommen. Ebelhäuser prägte als Musiker mit seinen Bands Blackmail und Scumbucket selbst die Ära der 90er Jahre. Da war es nicht verwunderlich, dass er es sich nicht nehmen ließ, bei einem Song selbst als Gastsänger zum Mikro zu greifen.
Marcos markante Stimme spielt dabei eine noch wichtigere Rolle als bei den Vorgängeralben, obwohl sie deutlich tiefer in die Instrumentalisierung eingebettet ist. Keine Liebespoesie, keine Plattitüden, der Plott: die gesellschaftliche Befindlichkeit.

Mit STUN haben wir für das 11. Let The Bad Times Roll Open Air ein echtes Original verpflichtet, das sich bereits auf diversen europäischen Bühnen bewährte. Ein MUSS und eine MUTPROBE zugleich für jeden, der Gitarrenmusik liebt.

Video (Stun - Level Up Errors):

http://www.youtube.com/watch?v=ZZp0_LCBXNA

Homepage:

http://www.stun-musik.de/

Precipitation  (Babenhausen)

 

PRECIPITATION - für einige ein kompliziertes Wort, für die 4 Jungs aus Babenhausen bedeutet es nicht weniger als ihren Gedanken freien Lauf zu lassen.
Diese werden in Form von melodischem Metal mit Hang zu Blues und post-progressiver Schlagseite zum Besten gegeben. Drei gemeinsame Jahre, ein Album und mehr als 90 Konzerte später ist der Spaß am Musizieren größer denn je.

PRECIPITATION - Melodic Death Kreativer Metal, durch verschiedenste Einflüsse von Klassik bis Blues geprägte, progressive und harte Songs. 2013 gegründet von vier Metalliebhabern aus Babenhausen, deren erstes Album „The Power Of..“ seit dem 31.10.2016 im Handel erhältlich ist.

Wir sind bereit für Precipitation!!!

Video (PRECIPITATION - Cosmic):

http://www.youtube.com/watch?v=SdPkamccRgA

Homepage:

http://precipitation.de/

TYLER LEADS  (Recklinghausen)


Seit Januar 2016 sind TYLER LEADS aus Nordrhein-Westfalen nun öffentlich aktiv und haben trotz der vermeintlich jungen Bandgeschichte schon einiges an Aktivitäten vorzuweisen.
Die Jungs sind fleißig und gehen äußerst professionell zu Werke! So steht nach nicht einmal einem Jahr Abstand zum Debüt BURNING SMOKE (2016) bereits der Nachfolger STAY UGLY (2017) in den Startlöchern, den die Band, stilecht zur Kursrichtung HEAVY ROCK, live eingezimmert hat.
Und diese Entscheidung kommt nicht von ungefähr. Dass man es bei TYLER LEADS mit einem echten Live-Act zu tun hat, wird der Band sicher keiner der schweißdurchtränkten Besucher ihrer bisherigen Konzerte absprechen wollen. Diese umfassen neben zahlreichen gewonnenen Talent- auch Opener-Shows für Szenehelden wie DEAD LORD oder THUNDERMOTHER sowie Slots auf namenhaften Festivals wie z.B. dem HELLFEST im französischen Clisson.
Das Fundament ist gelegt, die Marschrichtung für die Zukunft klar: Sky is the limit! Der Fünfer hat jedenfalls das Zeug dazu, da sind sich Presse wie Publikum einig.

TYLER LEADS auf dem 11. Let The Bad Times Roll Open Air!

Video (TYLER LEADS - CALL OF THE WILD):

http://www.youtube.com/watch?v=ArVu7xAbV30

Homepage:

http://www.tylerleads.de/

Ancorae (Monheim)

 

Knallharte Breakdowns und technische Gitarrensoli - "Ein wahres Brett" sagen die begeisterten Fans der 4-köpfigen Metalcoreband ANCORAE aus Monheim am Rhein.

Seit 2013 sind die Jungs am Start und lieferten Anfang 2015 ihre erste EP ab. Nach zahlreichen Auftritten in NRW und Umgebung folgte dann im Juli 2017 ihr erstes Studioalbum "My Origin".
Die Combo spielte bereits bei diversen Veranstaltungen mit nahmenhaften Bands, wie "Emergency Gate", "Masterplan" oder den "Grailknights" und gewann im Deutschlandfinale des Emergenza Bandcontests 2017 sogar den Jury-Preis.

Die 4 Jungs rund um Frontmann Joe Sila freuen sich über immer mehr Zuspruch und eine stetig wachsende Fangemeinde.

Wir freuen uns auf ANCORAE und haben richtig Bock auf die Jungs!

Video (ANCORAE - Fast Forward):

http://www.youtube.com/watch?v=tos66xqOBWc

Nailed To Obscurity (Esens)


Die richtige Nische, den persönlichen Platz in der Szene und eine eigene Identität zu finden ist ein ziemlich anstrengendes Unterfangen, insbesondere, wenn man „nur“ eine deutsche Doom Death Metal Band ist, die darum kämpft aus einem nicht enden wollenden Strom neuer Bands herauszustechen, die für gewöhnlich ebenso schnell gegründet sind, wie sie wieder verschwinden.
Seit 2005 arbeiten, schreiben, komponieren und kämpfen die Melodic Death Doom Metaller NAILED TO OBSCURITY darum, ihre Duftmarke in der heutigen Szene zu hinterlassen.

2017 veröffentlichten sie ihr drittes Opus „King Delusion“, das die musikalische Mischung durch weitere Zutaten, wie deutlich progressivere Songstrukturen, eine über allem liegende düstere Atmosphäre und eine größere stimmliche Bandbreite, auf das nächste Level hievt, was beachtliche Reaktionen hervorrief (Soundcheck #5 Legacy, Soundcheck #8 Rock Hard Germany, Soundcheck #12 Metal Hammer Germany).

 

Wir freuen uns, dass die Band ihre ausgefallene Show vom LTBTR 2017 in 2018 nachholen werden und heizen euch schon mal mit "King Delusion" ein:

Video (Nailed To Obscurity - Kings Delusion):
http://www.youtube.com/watch?v=GVNzZmVovgc

Homepage:
http://www.nailedtoobscurity.com/

Elegy Remains (Emden)

 

Im Oktober 2009 gründete sich das norddeutsche Quintett ELEGY REMAINS aus Emden in Ostfriesland.
Prägnant für ihre Musik sind neben mitreißenden und melodischen Gitarrenriffs, ein wuchtiger Bass und doublebaselastige Drumtakte sowie ein aussagekräftiger und druckvoller Gesang!
So verbinden die Band temporeiche Strophen mit eingängigen Refrains, welche sich u.a. mit ruhigen Cleanparts und brutalen Breakdowns abwechseln.

 

Ein frischer Nordwind auf der Stage, der Leben in die Bude bringt!


Von Anfang an war jedoch klar, dass man nicht auf den ausgetretenen Pfaden des Metalcores wandern möchte, sondern vielmehr eine gesunde Mischung aus diversen Richtungen des modernen Metals spielen will.

In den Jahren ist einiges zusammengekommen. Schon der dritte Auftritt fand als Support für die deutsche Szene-Größe SUIDAKRA im Zollhaus Leer statt, wo knappe 10 Monate später auch KATAKLYSM als Support unterstützt werden durfte.

Die bisherigen Höhepunkte in der Laufbahn stellen allerdings die Konzerte mit NEAERA und WAR FROM A HARLOTS MOUTH im Amadeus Oldenburg, sowie die Veröffentlichung der ersten Studioproduktion „Chapter 2“ im April 2014 dar.

 

ELEGY REMAINS werden euch auf dem LTBTR 2018 die Bühne zum wackeln bringen!

Der ostfriesische Underground-Geheimtipp des Metalcores/Modern Metals!

Als Vorgeschmack gibt´s hier ihren neuen Song "Clockwork":


Video (Elegy Remains - Clockwork):
http://www.youtube.com/watch?v=uU1uFJK_e1I

Homepage:
http://www.elegyremains.com/

Hellevator (Groningen / NL)

 

Die HELLEVATOR (zu deutsch Höllenaufzug) gehören praktisch zum Inventar des Festivals, legendär sind ihre Auftritte, verrückt und kraftvoll werden Songs von den Ramones, Metallica bis zu AC/DC in ihrer ganz eigenen Art auf die Bühne geschmettert.
Die Niederländer sind seit der Geburtsstunde des Festivals fest im Programm verankert und sorgen immer wieder kräftig für Stimmung, ob im Hausflur oder auf der Festivalbühne.
Die Show des Frontmannes und Sängers "Rients" ist sensationell anzusehen und verführt geradezu zum "mitmoshen".

Wer hier nicht mit abgeht, der ist eh schon tot...

Hellevator auf dem 11. Let The Bad Times Roll Open Air.


Wir freuen uns, dass die Jungs aus Groningen ihre ausgefallene Show von 2017 am 29./30. Juni 2018 nachholen werden!

 

Counter/Zähler

Das Open Air Festival 2018 wird gefördert durch

Medienpartner des Let The Bad Times Roll Open Air 2018

Unterstütze den Fortbestand dieses Festivals durch eine Spende!

 

Illustration Copyright by: Gerhard Seyfried, Berlin
Illustration Copyright by: Gerhard Seyfried, Berlin

Bitte macht dieses Festival über soziale Netzwerke bei Euren Freunden bekannt, z.B. bei Google+, Facebook, Twitter, oder einfach persönlich in Eurem Bekanntenkreis! Je bekannter das Festival wird, desto mehr erreichen wir für die Musikförderung in Ostfriesland.

 

Unsere netten Sponsoren

 

Klick mal drauf oder nutz die Dienstleistung oder das Angebot unserer Partner.

 

Sie fördern Dein Festival!