Vereins- und Festival-News 2022


Am 17. und 18. Dezember ist es wieder soweit: Der beliebte Pewsumer Weihnachtsmarkt, organisiert vom Gewerbeverein Pewsumer Partner PeP e.V. findet zum ersten Mal nach einer durch die Pandemie verursachten Pause am vierten Adventswochenende statt. Die Vereinsmitglieder des Let The Bad Times Roll e.V. (LTBTR e.V.) unterstützen das Vorhaben und bieten an ihrem Stand Würstchen, Frikadellen und Pommes für die Besucher:innen des Marktes an. Der Erlös kommt dem Verein und damit der Förderung junger Musiker:innen in der Region zugute.

Es werden auch noch freiwillige Helfer*innen für weitere Stände auf dem Weihnachtsmarkt gesucht. Mehr Infos dazu erteilt der Gewerbeverein Pewsumer Partner PeP e.V.

 

 

Der Weihnachtsmarkt öffnet am Samstag, 17.12. ab 16 Uhr und am Sonntag, den 18.12. ab 14 Uhr.


Damit es auch in Zukunft in Ostfriesland laut bleibt
08.11.2022: 
Verein Let The bad Times Roll e.V. vergibt Fördergelder an Musiker:innen in der Region 

Der Let The Bad Times Roll e.V. (LTBTR e.V.) ruft Bands und Musiker:innen dazu auf, finanzielle Unterstützung für aktuelle und neue Projekte zu beantragen. Das Angebot richtet sich insbesondere an junge Musikschaffende aus Ostfriesland.

Die Festivalsaison 2022 war ein gelungener Neustart einer ganzen Branche. Nach den Einschränkungen durch die Corona-Pandemie schöpfen viele Bands wieder neuen Mut und richten den Blick nach vorne.

„Die allermeisten Künstler:innen mussten während der Einschränkungen weitestgehend auf öffentliche Auftritte vor Publikum verzichten. Das hat bei nicht wenigen einen finanziellen Engpass hinterlassen.“ erklärt Frank Schöne, Vorsitzender des gemeinnützigen LTBTR e.V. und ergänzt: „Unser Vereinsziel ist es, junge Musikschaffende in der Region zu unterstützen. Viele haben die stille Zeit genutzt, um neue Songs zu schreiben, die jetzt darauf warten, gehört zu werden. Deshalb stellen wir wieder finanzielle Mittel bereit, die Musiker:innen auf unserer Website beantragen können.“

Der Verein sammelt während des Rockfestivals auch regelmäßig Spenden für gute Zwecke. In diesem Jahr konnten so beispielsweise 1280 Euro an das Jugendrotkreuz in der Gemeinde Hinte übergeben werden. Zusätzlich kamen durch Merchandise-Verkäufe 707 Euro für die Ukraine Hilfe Berlin und die Aktion „Musik rettet“ zusammen.

„Durch die aktuellen Mittel können zum Beispiel Mieten für den Proberaum bezahlt, technisches Gerät angeschafft oder
zur Finanzierung einer online Präsenz verwendet werden. Die auftrittsfreie Zeit nutzten die Musiker:innen zudem, um
neue Songs zu produzieren, ein Album aufzunehmen oder Werbeartikel anzuschaffen. Das haben wir in unseren Förderrichtlinien berücksichtigt.“, so Schöne weiter. „Wir freuen uns, wenn das Geld an der richtigen Stelle ankommt,
dadurch Projekte verwirklicht und neue Möglichkeiten für Musikschaffende eröffnet werden können!“

Beantragt werden können die Fördermittel jederzeit online unter www.let-the-bad-times-roll.com, wo auch die Förderbedingungen einsehbar sind. 


Let The Bad Times Roll e.V. übergibt Spendensumme in Höhe von über 1200 Euro an das Jugendrotkreuz in der Gemeinde Hinte
27.08.2022: LTBTR e.V. sammelt über 700 Euro für die Ukraine // Ehrung ehemaliger Vorstandsmitglieder

Manslagt. Der Verein Let The Bad Times Roll e.V. (LTBTR e.V.) hat am Samstag den Erlös der diesjährigen Spendenaktion des Let The Bad Times Roll Open-Air in Manslagt an das Jugendrotkreuz Hinte übergeben. Die Übergabe fand im Rahmen einer privaten Feier im Emder Lokal Grusy für alle Helferinnen und Helfer statt, die beim diesjährigen Open-Air am 24. und 25. Juni in Manslagt mitgeholfen haben.

„Wir veranstalten unser Helferfest jedes Jahr, um uns für die ehrenamtliche Hilfe bei den jährlich über 60 Beteiligten zu bedanken. Ohne unsere fleißigen „Manslagter Mitmokers“ wäre das LTBTR-Festival, wie wir es kennen, nicht durchführbar.“, erklärt Frank Schöne, Vorsitzender des veranstaltenden Vereins.

Das LTBTR Open-Air sammelt jährlich Spenden für Vereine in der Region. Während des Festivals können Gäste ihre Pfandbecher und -dosen in aufgestellte Tonnen werfen, wodurch der Becherpfand gespendet wird. Durch direkte Spenden, Trinkgelder und Pfanderlöse kam die beachtliche Summe von 1280 Euro für das Jugendrotkreuz in der Gemeinde Hinte zusammen.

 „Die Kinder freuen sich riesig über die Spendensumme“, erklärt Arne Wirth, 1. Vorsitzender des DRK Hinte und verrät, was sich die Kinder von dem Erlös wünschen: „Mit dem Geld wollen wir gemeinsam zum Bowling und Pizza essen gehen. Weiterhin werden wir Materialien und Spiele für Gruppenstunden anschaffen.“

Auch die Veranstalter des Festivals sind zufrieden: „In diesem Jahr konnten wir unser Open-Air Festival nach den Einschränkungen durch die Corona-Pandemie endlich wieder wie gewohnt über zwei Tage inklusive Camping durchführen.“, sagt Frauke Jungenkrüger, Schriftführerin des Vereins und ergänzt: „Wir freuen uns, dass so viele Gäste Ihren Pfand gespendet haben und damit regionale Vereine und Organisationen, wie das Jugendrotkreuz in Hinte unterstützen.“

LTBTR e.V. sammelt über 700 Euro für die Ukraine 
Der Verein Let The Bad Times Roll e.V. (LTBTR e.V.) hat am Samstag eine Spendensumme in Höhe von 707 Euro an die Ukraine Hilfe Berlin für die Aktion „Musik rettet“ präsentiert. Die Summe stammt aus dem Verkauf von Festivalshirts auf dem diesjährigen Let The Bad Times Roll Open-Air Festival im Juni in Manslagt.

„In diesem Jahr wollten wir uns für den Frieden in Europa einsetzen. Deshalb haben wir uns als Verein dazu entschlossen, einen Teil der Erlöse aus dem diesjährigen Festival-Shirtverkauf an die Aktion „Musik rettet“ der Ukraine Hilfe Berlin „Heart for Ukraine“ zu spenden.“, erklärt Annika Roelfs, stellvertretende Vorsitzende des Vereins.


Die Aktion führt unter dem Motto „Musik rettet“ Kultur- und Rehabilitationsprojekte im ostukrainischen Kriegsgebiet durch, unterstützt begabte Kinder und musikalische Einrichtungen an der Frontlinie und organisiert das MUSIK RETTET Sommercamp – ein Austausch- und Rehabilitationsprojekt für ukrainische Kriegskinder in Deutschland. Nach Möglichkeit werden auch Gastfamilien in Deutschland organisiert. 

 

Ehrung ehemaliger Vorstandsmitglieder und Helferfest

Der Verein Let The Bad Times Roll e.V. (LTBTR e.V.) hat am Samstag im Rahmen einer privaten Feier im Grusy in Emden für alle Helferinnen und Helfer, die in diesem Jahr das 14. Let The Bad Times Roll Open-Air Festival in Manslagt unterstützt haben, seine ehemaligen Vorstandsmitglieder geehrt.

 

Andrea Eertmoed und Matze erhielten für ihre langjährige Tätigkeit als Kassenwartin und Vorsitzender des LTBTR e.V. eine Aufmerksamkeit vom neuen Vorsitzenden Frank Schöne überreicht.

„Wir möchten uns hiermit noch einmal besonders für die langjährige, gewissenhafte und treue Vorstandsarbeit bedanken. Ohne Andrea und Matze wären der Verein und das dazugehörige Rockfestival nicht das, was sie heute sind.“ betont Frank Schöne.

__

 

Das LTBTR Open-Air wird ehrenamtlich durch den LTBTR e.V. organisiert und findet jedes Jahr Ende Juni auf dem Hof der Familie Odens in Manslagt statt. Die 15. Ausgabe des Festivals ist vom 23. bis zum 24. Juni 2023 geplant. Die Vorbereitungen dafür laufen bereits auf Hochtouren. Bands können sich noch bis zum 11. September auf der Website des Vereins für einen Auftritt im nächsten Jahr bewerben.

Wer den Verein und die Organisator*innen bei der ehrenamtlichen Arbeit unterstützen möchte, findet alle Infos dazu auf der Vereinswebsite www.let-the-bad-times-roll.com.

Pressekontakt: Frauke Jungenkrüger E-Mail: frauke@ltbtr.de




Liebe Festivalgäste,

leider müssen The GÄS und Pay Pandora aus gesundheitlichen Gründen ihren Auftritt absagen. Aber wir haben für passenden Ersatz gesorgt! Write Zero und The New Accelerators springen gerne ein und freuen sich schon auf euch! 

 

Wir haben wieder einen Lageplan für Euch angelegt, damit ihr Euch einen Überblick für die Anreise verschaffen könnt. Bitte folgt, wie gewohnt, der Ausschilderung vor Ort. Beachtet die Halteverbote und die Einfahrt zum Campingplatz.


Für Kurzentschlossene: Unser Online-Ticketshop bleibt auch während des Festivals für euch geöffnet! Zusätzlich könnt ihr an der Abendkasse ein Ticket zum gleichen Preis erwerben!

ANREISEBEGINN HEUTE 12.00 UHR: Anreise auf den Campingplatz nur mit gültigem Ticket! QR Code zeigen reicht. Denkt bitte an das GLASVERBOT! Euer Ticket wird beim erstmaligen Besuch auf dem Infield (Freitag ab 15 Uhr) an der Kasse gescannt und ihr erhaltet euer Festivalbändchen.

ANREISE FREITAG wieder ab 12.00 Uhr!

EINLASS INFIELD Freitag ab 15 Uhr:

Euer Onlineticket braucht ihr nicht auszudrucken! Zeigt einfach euer Smartphone mit eurem Ticketcode an der Kasse vor und wir scannen euer Ticket!

Wir freuen uns auf euch!!!



Emden, 30.05.2022

LTBTR Open-Air belebt die Festivalsaison: Zwei Tage Livemusik mit Camping in Manslagt Ende Juni

Das 14. Let The Bad Times Roll Open-Air (LTBTR) findet wieder vom 24. bis 25. Juni 2022 mit Campingmöglichkeit in Manslagt statt.

Nach einem Jahr Zwangspause und einer Corona-konformen Tagesveranstaltung im August letzten Jahres, veranstaltet der Let The Bad Times Roll e.V. Ende Juni endlich wieder das etablierte LTBTR Open-Air Rockfestival in seiner nunmehr 14. Auflage auf dem Odens-Hof in Manslagt. Camping auf der angrenzenden Kuhweide ist während der Veranstaltung wieder ausdrücklich erlaubt.

 

„Camping gehört zu einem Festival einfach dazu“ bestätigt Frank Schöne, der neue Vorsitzende des veranstaltenden Vereins „Let The Bad Times Roll e.V.“ und ergänzt: „Wir freuen uns sehr in diesem Jahr wieder ein zweitägiges Open-Air durchführen zu können und Musikschaffenden aus der Region und darüber hinaus wieder eine Auftrittsmöglichkeit zu bieten.“

 

21 regionale, überregionale und internationale Bands von Punk über Hard Rock bis hin zu Heavy Metal rocken das Wochenende auf zwei Bühnen. Neben regionalen Größen, wie die Thrash Metal Band „Monster“ und die Heavy Metal Band „Northerion“ aus Aurich, oder die Emder Punkrock Newcomer „Sascha und die Heringe“, geben sich auch bekannte Rockgrößen, wie „Volter“ und „The GÄS“ auf dem Rockfestival erneut die Ehre. Aus den Niederlanden ist in diesem Jahr die Metalband „Nephylim“ dabei. Am Festivalsamstag wird das Bühnenprogramm traditionell von der Manslagter Gesangsgruppe „Silberflotte“ eröffnet. Das komplette Line-Up ist auf der Webseite des Vereins einsehbar.

 

Neben guter Musik bietet das LTBTR ein umfassendes Programm, wie zum Beispiel das traditionelle Flunkyball-Turnier am Samstag und eine Tombola mit attraktiven Preisen und einer großen Hauptverlosung am Samstagabend. Diverse Verzehr- und Einkaufsstände runden das Konzept ab.

 

Für Gäste, die nicht auf der angrenzenden Wiese campen möchten, wird wie gewohnt ein Shuttle-Service eingerichtet, der die Gäste Freitagnacht um 1.00 Uhr und Samstagnacht um 2.00 Uhr vom Festivalgelände von Manslagt über Pewsum und Hinte nach Emden bringt. Fahrkarten sind für je 7 Euro im Ticketshop des Vereins erhältlich.

 

Erlöse für den Guten Zweck:

Das Open-Air wird jährlich ehrenamtlich durch den Let The Bad Times Roll e.V. organisiert.

„Für uns steht bei jedem Festival die Förderung junger Musiker*innen aus der Region im Vordergrund“, erläutert Annika Roelfs, neue stellvertretende Vorsitzende des LTBTR e.V. und ergänzt: „In diesem Jahr wollen wir uns darüber hinaus für den Frieden in Europa einsetzen. Deshalb haben wir uns als Verein dazu entschlossen, einen Teil der Erlöse aus dem diesjährigen Festival-Shirtverkauf an die Aktion „Musik rettet“ der Ukraine Hilfe Berlin zu spenden.“


Die Aktion führt unter dem Motto „Musik rettet“ Kultur- und Rehabilitationsprojekte im ostukrainischen Kriegsgebiet durch, unterstützt begabte Kinder und musikalische Einrichtungen an der Frontlinie und organisiert das MUSIK RETTET Sommercamp – ein Austausch- und Rehabilitationsprojekt für ukrainische Kriegskinder in Deutschland. Nach Möglichkeit werden auch Gastfamilien in Deutschland organisiert.

 

 

Der LTBTR e.V. unterstützt außerdem jedes Jahr einen gemeinnützigen Verein aus der Region, indem unter anderem nicht zurückgegebene Pfandbecher-Erlöse gespendet werden. In diesem Jahr gehen die Spenden an das Jugendrotkreuz in der Gemeinde Hinte.
Wer das Open-Air als „Mitmoker“, also als Helfer*in vor Ort unterstützen möchte, findet alle Informationen dazu auf der Vereinswebseite. Alle Helfer*innen erhalten unter anderem freien Eintritt.



Counter/Zähler

Das Open Air Festival 2022 wurde gefördert durch

Medienpartner des Let The Bad Times Roll Open Air 2022

Das Open Air Festival 2022 wurde unterstützt von



Sponsorenliebe - Sie fördern Dein Festival!


Houtrouw Autohaus
INNAVIS - Datenschutz & Compliance



Poppinga & Stomberg - Steuerberater
Emder Matjes Fokken & Müller
Jan Köhler - Heizung Sanitär Solar

LMC Hinte - Live Music Center
Klempner Kahnert, Harald Kahnert


 

Klick mal drauf oder nutz die Dienstleistung oder das Angebot unserer Partner.

 


Bitte macht dieses Festival über soziale Netzwerke bei Euren Freunden bekannt, z.B. bei Facebook, Instagram, oder einfach persönlich in Eurem Bekanntenkreis! Je bekannter das Festival wird, desto mehr erreichen wir für die Musikförderung in Ostfriesland.

 



Unterstütze den Fortbestand dieses Festivals durch eine Spende! Danke :)

 



Counter/Zähler