Line-Up für das 15. LTBTR Open-Air 2023


... und viele mehr!


JANOSH - Kopf aus, die Beine tanzen von allein und die Gedanken träumen sich durch die Geschichten über das Lieben, Leiden und das Leben. Indie heißt Freiheit und

genau das vermitteln Janosh. Mal weich und entspannend, mal rau und energisch aber nie zu ernst. Einfach mal machen und was auch immer am Ende herauskommt ist gut, solange es ehrlich ist. Musikalisch weht ein frischer Wind durch die Sounds der 90er und 00er Indie- und Popkultur. Ein tanzbarer Mix aus Kings of Leon und Frank Turner. Mit dem Release der zweiten Single “Addicted To Scented Candles” im August 2022, markieren Janosh den Höhepunkt ihrer ersten Festivalsaison.


Website:
  https://www.janosh-band.de/

Youtube:  https://www.youtube.com/@janosh6995

 

Spotify:  https://open.spotify.com/artist/Janosh



AnneTheke - Alle ran an den Tresen! Die Jungs von AnneTheke schenken ein! Immer hochprozentig; immer pur! Vom leichten Appetitanreger bis zum Verteiler bedienen Sie die volle Palette des satten Tresen-Rocks. „Mitten in die Fresse rein“ sangen schon die Ärzte und lieferten AnneTheke damit die wohl treffendste Beschreibung ihres Sounds. Laut und direkt, manchmal nachdenklich aber stets unterhaltsam. Mit deutschen Texten, die der Tresen schreibt; Themen wie Freundschaft, Freiheit, Feiern gepaart mit hymnenhaften Mitsing-Chören und stets fettem Gitarrensound wird jeder Song zum Feuerwerk.

 

Youtube: https://www.youtube.com/channel/AnneTheke

Spotify: https://open.spotify.com/artist/AnneTheke

RELIQUIAE – Manche Bands lassen sich in keine Schublade einsortieren - zum Glück! Wenn man die sieben Musiker:innen der 2009 gegründeten Band RELIQUIAE fragt, bezeichnen sie ihre Musik selbst als „Medieval Dark Rock“. Sicher ist, dass es ordentlich zur Sache geht, wenn treibende Dudelsackmelodien auf klassische Geigenarrangements treffen und die Hörer mit dem mächtigen Gitarrensound mitreißen. Wenn Sänger Bastus und die sechs weiteren Musiker:innen mit ihrer breiten Palette an Instrumenten live loslegen, sorgen actionreiche Showelemente ebenso wie gezielt eingesetzte Pyros für die passende Untermalung.

 

Website: https://www.reliquiae.de/band/

Youtube: https://www.youtube.com/@ReliquiaeBand

Spotify: https://open.spotify.com/artist/Reliquiae



FARGO – Wer damals dabei war, hat sie nicht vergessen, und wer bislang nur über sie gelesen hat, hofft immer noch auf sein erstes Live-Erlebnis mit dieser Band. So gesehen gibt es jetzt für beide Parteien eine willkommene Nachricht: Die Hannoveraner Classic-Rocker FARGO sind zurück! Gegründet 1973 von Peter ´Fargo-Pedda` Knorn erspielte sich die Gruppe schnell eine treue Fangemeinde. Mit Knorn und Ladwig stehen nun zwei Fargo-Originalmitglieder im aktuellen Line-Up, ergänzt durch den Gitarristen Henny Wolter (Nitro Gods und ehemals Thunderhead) und den Drummer Nikolas Fritz (ex Mob Rules). Fargo sind also zurück, wer hätte damit gerechnet?!

 

Youtube: https://www.youtube.com/watch?v=wVnUauRwups

Bei der Band SINNFREI trifft Punk auf Bläser, Skanken auf Pogen, Wut auf Witz und Zeige- auf Mittelfinger. Mit lebensnahen Liedtexten und eingängigen Melodien erzeugt SINNFREI charmante Punk, Ska- und Rock`n`Roll Songs mit Ohrwurm-Charakter. Mal ernst, mal albern, mal zum Abtanzen, mal zum Mitschreien, mal in Hawaiihemden und mal mit Nietengürtel. Aktuelles Album: „Erotik des Zerfalls“ (Dackelton Records/Broken Silence)

 

Website: https://sinnfrei-band.de/

Youtube: https://www.youtube.com/@SinnfreiBand

Spotify:  https://open.spotify.com/artist/SINNFREI



Pay Pandora – das ist die Mischung aus 70er/80er Rock und einer Portion modernem Heavy Rock! Vier aufstrebende, junge und energiegeladene Musiker*innen, die verschiedenste Einflüsse vereinen und daraus eine große Bandbreite an Musikgeschmäckern bedienen. Aber nicht nur musikalisch geben die vier immer ihr Bestes, auch ihre sehenswerte Bühnenshow sollte man sich nicht entgehen lassen. 2020 haben Pay Pandora ihr erstes Album „Hunt The Prey“ mit 11 Eigenkompositionen veröffentlicht. Energiegeladene Musik und eine kraftvolle Bühnenshow, die wirklich jeden Fan von guter Rockmusik begeistert – das ist Pay Pandora.

 

Website: https://www.paypandora.de/

Youtube: https://www.youtube.com/PayPandora

Spotify: https://open.spotify.com/artist/PayPandora

TOFORGIVE ist nach eigenen Angaben Emdens Dienstälteste „Death Metal“ Band. Seit der Gründung im Jahre 2006 sind sie überwiegend im Norddeutschen Raum unterwegs und brachten die Bühnenbretter zu beben. Ihr Stil ist als melodischer Death Metal zu bezeichnen. Nach pandemiebedingter Bühnenabstinenz freut es die Band endlich wieder in der Heimatregion LIVE aufzutreten und neue Songs zu präsentieren und die Menge zum Headbangen zu bringen. Frei nach dem Motto: „snap your fingers, snap your neck“ 



DIE FLIESENLEGER ist ein 3-Köpfige Punkband aus Ostfriesland. Gegründet in 2005 drehte sich seitdem auch bei ihnen, wie bei vielen anderen Bands, das Besetzungs-karussell. Aktuell  setzen sich DIE FLIESENLEGER aus Keno (Gesang), Dennis (Bass) und Norm (Schlagzeug) zusammen. Ihre Texte handeln von Alltagssituationen die jeder kennt, vom stinknormalen Leben einfach. Von Tristesse bis hin zum Kollateralschaden, die damit verbundene Stagnation und der Weg aus ihr raus bis zur Autognosie. Das Glück vor der Tür und doch nicht immer zum greifen nah. Die Band ist ihr Ventil für all diesen Alltagsturm und die Flucht vor der Resignation.

 

Youtube: https://www.youtube.com/diefliesenleger

Spotify: https://open.spotify.com/artist/DieFliesenleger

Der Alternative-7er(!) ESKALATION zeigt sich auf seinem neuen Album HUNGER hörbar gierig, erzählt Geschichten aus diesem Spannungsfeld und bettet sie in einen Sound ein, der genau das wiederspiegelt: Gleichzeitig verkopft und eingängig, Indie, Punk, Elektro, immer einen Step drüber, immer eine neue Idee im Ärmel. Nur nicht satt sein und die ausgetretenen Pfade der Vorgänger-Alben verfolgen. Dieses Jahr werden die acht Nürnberger euch wieder so richtig einheizen.



... und viele mehr
Folgt uns auf facebook und Instagram, um keine Bandankündigung zu verpassen!


Das Open Air Festival 2022 wurde gefördert durch

Medienpartner des Let The Bad Times Roll Open Air 2022

Das Open Air Festival 2022 wurde unterstützt von



Sponsorenliebe - Sie fördern Dein Festival!


Houtrouw Autohaus
INNAVIS - Datenschutz & Compliance



Poppinga & Stomberg - Steuerberater
Emder Matjes Fokken & Müller
Jan Köhler - Heizung Sanitär Solar

LMC Hinte - Live Music Center
Klempner Kahnert, Harald Kahnert


 

Klick mal drauf oder nutz die Dienstleistung oder das Angebot unserer Partner.

 


Bitte macht dieses Festival über soziale Netzwerke bei Euren Freunden bekannt, z.B. bei Facebook, Instagram, oder einfach persönlich in Eurem Bekanntenkreis! Je bekannter das Festival wird, desto mehr erreichen wir für die Musikförderung in Ostfriesland.

 



Unterstütze den Fortbestand dieses Festivals durch eine Spende! Danke :)

 



Counter/Zähler