Line-Up für das 14. LTBTR Open-Air 2022



AGE OF ARCADIA

Age of Arcadia ist eine Thrash Metal Band mit griechischen Folk-Einflüssen aus Berlin (DE), Athen (GR) und Rom (IT). Die Mitglieder haben zahlreiche Live-Konzerte gespielt und an weltweit bekannten Festivals teilgenommen. Im Februar 2018 hat die Band ihr Debütalbum "Eleysis" veröffentlicht. Das Album wurde in Athen produziert und in L.A., Kalifornien, von Logan Mader gemischt und gemastert. Age of Arcadia lassen sich von Themen wie Mythologie, Kosmogonie, Philosophie und Geschichte der alten Griechen inspirieren, um die ökumenische antike griechische Zivilisation und die große arkadische Idee zu fördern.

Website: https://ageofarcadia.de/en/

Facebook: https://www.facebook.com/ageofarcadia

 

ALL WILL KNOW

ALL WILL KNOW haben ein klares Ziel vor Augen: Innovativen und zeitgemäßen Melodic Metal! Den mixen die sechs Darmstädter mit einem kräftigen Schuss Old School Attitüde und elektronischen Einflüssen. Das Rezept geht bestens auf: Mehr als hundert gespielte Shows und Festivals seit 2010, sowie Auftritte in Spanien, Polen, Tschechien, den Niederlanden, der Schweiz und Kuba zeugen von der berauschenden Wirkung des musikalischen Elixiers, das Fans und Band regelmäßig zu einer wilden, feiernden Einheit verschmelzen lässt. Stets im Wandel, immer auf der Suche nach neuen Ufern und doch geerdet und daheim im eigenen Werk – ALL WILL KNOW sind rastlos und zugleich längst angekommen.

 

Website: https://allwillknow.de/

Facebook: https://de-de.facebook.com/ALLWILLKNOW 

 



b.o.s.c.h.

b.o.s.c.h. sind anders, b.o.s.c.h. sind einzigartig. Mal melancholisch und tiefgründig, wie stilles Gewässer, mal wütend und erbarmungslos wie tobende Sturmfluten zeigen die vier Nordmänner, wie viel Herzblut und Seele in ihrer Musik steckt. Sie zeigen die Vielfältigkeit, die entsteht, wenn Ebbe und Flut aufeinandertreffen und verschiedene musikalische Einflüsse durch gemeinschaftliches Songwriting miteinander verschmelzen. Die kompromisslose Härte der Band, ihre unverwechselbare Mischung aus Metal, Punk, Rock, Hardcore, Thrash und elektronischen Versatzstücken prägen einen ganz eigenen unbarmherzigen Sound und prügeln sich schonungslos in die Gehörgänge der ständig anwachsenden Fangemeinde. Hier trifft geballte Energie auf handwerkliche Perfektion. Tabulos, frech und qualitativ hochwertig überzeugen b.o.s.c.h. mit deutschen Texten davon, dass man Industrial Metal nicht immer nur mit Rammstein vergleichen sollte. 

 

 

Website: https://www.bosch-music.de/ 

Facebook: https://www.facebook.com/boschband/

 


DRUGSTOP

"Drugstop" ist ein lautes, kompromissloses, rotziges Speedrock Trio aus Ostfriesland. Gegründet vor ca. 20 Jahren von Dirk Brinkmann. Seine Sidekicks sind Rainer Brahms am Bass und Jörg Uken am Schlagzeug. Die Musik ist inspiriert von Bands wie Zeke, den Action Swingers oder GG Allin. Nach sieben Single Veröffentlichungen brachte die Band 2007 das erste Album "Riot in the Jailhouse" (P. Trash Records) raus. Es folgten weitere Singles, Samplerbeiträge und 2015 die "Shithouse Luck“ E.P. Die Band spielte bereits zahlreiche Konzerte in Deutschland, Tschechien, Irland, Belgien, Österreich und den Niederlanden bevor es 2016 für einige Gigs in die Vereinigten Staaten ging.
 

 

Website: https://drugstop.bandcamp.com/ 

Facebook: https://de-de.facebook.com/drugstoptheband/

 



ERADICATOR

Seit ihrem Debüt Album „The Atomic Blast“ im Jahr 2009 haben sich ERADICATOR in der Underground-Szene einen Namen erspielt, der immer mehr Fans in seinen Bann zieht. Mit einschneidend authentischem Thrash Metal und ebenso scharfsinnigen Songtexten halten sie auf ihrem neuen Album der Gesellschaft den Spiegel vor. Ermutigt zu kritischer Reflexion und Demut, gibt es musikalisch jedoch keine Kompromisse; denn ERADICATOR packen das Kantholz aus. „Influence Denied“ ist das fünfte ERADICATOR Album und die souveräne Konsequenz der vorangegangenen Langspieler. Der leidenschaftliche Anspruch der Band, ihre Musik auf ein neues Level zu hieven, mündet in hörbarer Spielfreude und überzeugenden Kompositionen.

 

Website: https://www.eradicator.de/ 

Facebook: https://de-de.facebook.com/EradicatorThrash

 


FUNKDAD

Funkdad spielen Death Rock seit dem Jahr 2000. Die ursprüngliche Emder Band ist jetzt seit acht Jahren in Oldenburg ansässig. Hier wurde ein neuer Schlagzeuger verpflichtet, um Konzerte mit z.B. Mondo Generator und Co. zu rocken. Laut, soundgewaltig und absolut actiongeladen werden die Konzerte ein Rock ´n Roll-Erlebnis für Erwachsene. Kommentar des Sängers: „Bei Funkdad zu spielen ist wie in einer Fabrik zu arbeiten: Es ist laut, anstrengend, es stinkt und am Ende schwitzt du, wie ein Schwein und freust dich auf ein kaltes Bier!“

 

Facebook: https://www.facebook.com/funkdad2000/

 



HEREAFTER

HEREAFTER wurde Ende 2018 in Bielefeld gegründet.
Das Quintett vereint Elemente des modernen Metal und verbindet kompromisslose Shouts mit Clean Vocals.
Mit ihrer eigenen Kreation aus Härte, Wahnsinn und eingängigen Melodien sorgt die Gruppe für einen kraftvollem Soundcocktail. Ende 2019 veröffentlichten HEREAFTER ihre Debut Single WASTED YEARS, wenig später die erste EP in Zusammenarbeit mit Christoph Wieczorek (Annisokay, Sawdust Recordings). Die Songs liefern einen ersten Vorgeschmack auf die kommenden Shows und geplante Tour! 

Website: https://www.hereaftermusic.de/ 

Facebook: https://de-de.facebook.com/hereaftergermany

 


KNOCHENTROCKEN

Knochentrocken stehen für einen erdigen, trockenen Sound. Die Stilrichtung findet sich irgendwo zwischen Rock mit einer Prise Heavyness, einem Haufen Punk, sowie Texten, die einen sofort packen und das ganze Spektrum zwischen dunklen Gedanken, aktueller Politik und Feierlaune gekonnt abdecken. Seit ihrer Gründung im Jahr 2012 haben Knochentrocken bereits zwei Alben und eine EP veröffentlicht. Der Release der EP wurde ausschweifend mit einem kleinen Auftritt unter Freunden zelebriert. Diese Eskalation wurde im Video zu ”King without a Crown” dokumentiert. Seitdem machen Knochentrocken weiter, was ihnen Spaß macht: Musik, oder besser: ROCKMUSIK!

 

Facebook: https://www.facebook.com/Knochenrocken/




MONSTER

L.A. Thrashmetal, so bezeichnen die Jungs der Auricher Band Monster ihre Musik, doch sie bringen viel mehr! Druckvolle Metalmusik zum Headbangen und Abgehen, einen ständigen, abwechslungsreichen Mix aus Thrash- und Deathmetal, der vollkommen überzeugt. Man merkt den Musikern von Monster ihre jahrelange Erfahrung in diversen Bands an, diese Erfahrungen mit unterschiedlichsten Arten der Rockmusik fügen sich hier zum überzeugenden Ganzen!

 

 

Website: www.monster-metal.com 

Facebook: https://www.facebook.com/MonsterThrashMetal/

 


NEPHYLIM

Im Jahr 2015 erblickten Nephylim das Licht der Welt und im Januar 2020 wurde das lang erwartete Debütalbum „Severance of Severance“ der Weltöffentlichkeit präsentiert. Fünf Burschen aus 's-Hertogenbosch /Apeldoorn (NL), die mit ihrer Leidenschaft für Musik eine Kombination aus Death Metal mit progressiven und atmosphärischen Melodien mit subtilen Anklängen an Doom und Black Metal spielen. Die Ausgewogenheit der Atmosphäre, der kontinuierliche Tempowechsel und eine energiegeladene Show bieten ein einzigartiges und fesselndes Erlebnis für das Publikum.

 

Website: https://nephylim.nl/

Facebook: https://www.facebook.com/nephylim.band

 



NORTHERION

In zu vielen Genres zuhause, als dass sie in einem alleine allzu lang verweilen könnten, haben Northerion aus dem Laster eine Tugend gemacht und spielen Heavy Metal vermischt mit melodischen Death Metal, detailverliebt und abwechslungsreich. Wer hier eine Hommage an

vergangene Tage oder gar den Ritt auf der nächsten Welle erwartet, wird live eines Besseren belehrt. Northerion sind modern und oldschool zugleich, und hungriger als je zuvor. Wappnet Euch, die Ostfriesen kommen – mit an Bord die volle Ladung Eastfrisian Heavy Metal!

 

 

Website: https://www.northerion.de/ 

Facebook: https://www.facebook.com/northerionofficial/

 


PAY PANDORA

Pay Pandora – das ist die Mischung aus 70er/80er Rock und einer Portion modernem Heavy Rock! Vier aufstrebende, junge und energiegeladene Musiker*innen, die verschiedenste Einflüsse vereinen und daraus eine große Bandbreite an Musikgeschmäckern bedienen. Aber nicht nur musikalisch geben die vier immer ihr bestes, auch ihre sehenswerte Bühnenshow sollte man sich nicht entgehen lassen. 2020 haben Pay Pandora ihr erstes Album „Hunt The Prey“ mit 11 Eigenkompositionen veröffentlicht. Energiegeladene Musik und eine kraftvolle Bühnenshow, die wirklich jeden Fan von guter Rockmusik begeistert – das ist Pay Pandora.

 

 

Facebook: https://de-de.facebook.com/paypandoraband

 





PLANET ROXTER

Planet RoXter ist mehr als eine Band. Es ist die Geschichte um einen Musiker, namens RoXter, der ein Immobilienmakler-Büro gründete, um den Punkrock-Olymp zu erklimmen. Ob das noch Punk ist? Als erfolgreicher Unternehmer weiß der „RoXter“, wie Tino Gutsche seit vielen Jahren von seiner Anhängerschaft genannt wird, mit Gegenwind umzugehen. Er ist die self-fulfilling prophecy des "Business Punk" und weiß, dass das alte Denkmuster herausfordert. Mit Erfolg! Sich ständig selbst zu hinterfragen, zu reflektieren, neu zu erfinden, die Zukunft als Chance zur positiven Veränderungen anzuerkennen und einfach auch mal zu MACHEN, ist die Stärke des Vollblutmusikers und Immobilienmaklers. Dabei ist es ihm völlig egal, wie andere über ihn denken oder urteilen. Er macht einfach sein Ding und polarisiert dabei. Mit seiner Aussage, mit seiner Geschichte und nicht zuletzt mit dem Sound seiner Songs. Voller Energie aber auch mit einer großen Portion Selbstironie prophezeit RoXter: „Wir werden Deutschlands einzige Premium-Punkrockband der Welt!“

 

Facebook: www.facebook.com/planetroxter

 

REDESTRUCTION

In der Rechten ein Bier, die Linke zur Faust geballt - das sind Redestruction. Laut. Rotzig. Heavy. Obendrauf noch so richtig Bock, diese Energie live auf die Bühne zu bringen und dabei ordentlich die Sau rauszulassen. So hat die Heavy Rock Gruppe bei mehr als 60 Gigs die Herzen der Fans gewonnen - im kleinsten Club, wie auf der Festival-Mainstage. Wer Schubladen bemühen will, wird mit einer nicht auskommen. Denn Genremusik ist nicht das Ding der Ostfriesen. Was sie "Heavy Rock" nennen, bedient sich aus Groove- und Stoner-Metal, genauso wie Elementen des Hard Rock und Punk/Hardcore. Textlich wird deftig und kritisch mit der aktuellen Politik und Gesellschaft ins Gericht gegangen - kehlig rau gesungen und mit Screams und Growls garniert.

 

 

Website: http://redestruction.de/

Facebook: https://de-de.facebook.com/Redestruction/

 



RIOT AT THE MOONSHINE BAR

Riot At The Moonshine Bar (kurz: RatMoB) stehen für Hardrock der alten Schule. Der Sound der fünf Musiker*innen aus Norddeutschland ist tief in den 70er und 80er Jahren verwurzelt, kombiniert mit modernen Elementen zu einem frischen Sound. Mal rotzig und geradlinig, mal melodisch und gefühlvoll, aber immer getreu dem Motto: "If it doesn't rock, it sucks!" Im August 2019 erschien die erste EP "RATMOB". Die Zeit, die durch die vielen ausgefallenen Gigs in der Corona-Pandemie frei geworden war, wurde genutzt, um einige Musikvideos zu den Songs der EP zu produzieren.

 

Website: https://www.ratmob.de/the-band/

Facebook: https://www.facebook.com/ratmobrock/

     

SASCHA UND DIE HERINGE

Sascha und die Heringe – das ist Punkrock aus Emden. Musik aus dem Bunker. Eine Band mit fünf Heringen. Aber keiner will Sascha sein. Verflixt. 

 

 

Website: http://saschaunddieheringe.de/ 

Facebook: https://www.facebook.com/saschaunddieheringe/

 

 



THE GÄS

Wenn sich fünf umtriebige Musiker aus der Kölner Rockszene zusammentun, um der hedonistischen Dreifaltigkeit Sex, Drugs and Rock ’n’ Roll zu huldigen, dann sollte der Bandname Programm sein. Das wissen The Gäs – und liefern entsprechend breitbeinig groovenden, roh röhrenden Hard Rock.

Das neue Album „Bad News“ ist der zweite Wurf des Kölner Fivepacks The GÄS und ist wieder ein großer und bestätigt all jene, die der Truppe um Frontman Pedro Cardoso schon nach ihrem Debüt „Savage“ weitere Perlen für den Hard Rock Olymp zutrauten.

 

Website: www.thegaes.com

Facebook: https://de-de.facebook.com/TheGaesOfficial

     

THE PINPRICKS

Angetrieben werden die Pinpricks von der kernigen Rockstimme von Frontfrau Ronja, die mit viel Punch und Inbrunst daherkommt und zeigt, dass die Newcomer Heavy Indie Rock Band aus Kiel bereit ist, sich großen Bühnen und großen Menschenmengen zu stellen. Das taten sie bisher bei über 100 Konzerten auf dem Open Flair Festival, der Kieler Woche, dem Local Heroes Bundesfinale, mit Bands wie In Flames, Beatsteaks, Bad Religion, Hot Water Music, Northlane, Skindred, sowie den Support-Shows für Capsula, Thundermother und The Brew UK (2022).

 

 

Website: https://www.thepinpricks.de/

Facebook: https://de-de.facebook.com/ThePinpricks

 



UNCHAINED HORIZON

Seit 2009 stehen UNCHAINED HORIZON aus Wilhelmshaven für melodischen Heavy Metal von der Nordseeküste mit einer großen Portion Rock. Sicherlich zählen IRON MAIDEN zu den Haupteinflüssen von UNCHAINED HORIZON, zumal sich auch mehrere Die Hard-Fans in der Band befinden, die in ihren Kleiderschränken mehr Eddie-Shirts als Krawatten liegen haben. In Sachen New Wave Of Traditional Heavy Metal (NWOTHM) kommt man an UNCHAINED HORIZON mittlerweile nicht mehr vorbei, schließlich teilte man sich mit Szenegrößen wie ENFORCER und RAM die Bühne. Up The Horizons ;-)

 

Facebook: https://www.facebook.com/UnchainedHorizon/

     

VOLTER

Die Idee zur Gründung von VOLTER entstand 2014 bei einer Kneipenbegegnung zwischen Gregor und Anton. Im Laufe des Gesprächs über alle Großartigkeiten des Rock ‘n‘ Roll wurde der Entschluss gefasst eine Band zu formieren, die ordentlich in den Arsch tritt. Die beiden waren sich schnell einig, dass ihre Musik im Stil von Motörhead zelebriert werden sollte. Beim angestrebten Sound herrschte von Anfang an Konsens – nicht nur die gemeinsame musikalische Vorliebe für Rock und Metal der 80er spielte dabei eine Rolle, sondern auch die Leidenschaft für authentisches Equipment. Klassische Marshall JMP-Amps wurden das Fundament des VOLTER-Sounds.

 

Website: https://volterzone.de/

Facebook: https://www.facebook.com/VolterRocknRoll/

     


WESTDEAD

WESTDEAD haben sich in endlosen Jam-Sessions zusammengefunden, um Heartfelt Punkrock mit einer Kombination aus ihren unterschiedlichen musikalischen Hintergründen zu kreieren. Sie schreiben über alltägliche Probleme wie Trennung und das Streben nach Freiheit in einer chaotischen und anspruchsvollen Welt. In einem scheinbar egoistischen 21. Jahrhundert steht WESTDEAD für einen humanistischen und friedlichen Geisteszustand. Sie wollen die Menschen ermutigen, empathisch zu sein und zusammenzuhalten und sich gegen Egoismus und Narzissmus zu stellen. WESTDEAD glauben an die Magie, wenn Liebe und Solidarität Freundschaften zu Familien formen.


Facebook: https://www.facebook.com/westdead/

 


Folge dem Let The Bad Times Roll Open-Air auch auf Facebook und Instagram, um keine News zu verpassen!

Facebook: https://www.facebook.com/manslagtopenair/

Instagram: @letthebadtimesrollfestival


Das Open Air Festival 2022 wird gefördert durch

Medienpartner des Let The Bad Times Roll Open Air 2022



Unsere netten Sponsoren - Sie fördern Dein Festival!


Houtrouw Autohaus
INNAVIS - Datenschutz & Compliance



Poppinga & Stomberg - Steuerberater
Emder Matjes Fokken & Müller
Jan Köhler - Heizung Sanitär Solar

LMC Hinte - Live Music Center
Klempner Kahnert, Harald Kahnert


 

Klick mal drauf oder nutz die Dienstleistung oder das Angebot unserer Partner.

 


Bitte macht dieses Festival über soziale Netzwerke bei Euren Freunden bekannt, z.B. bei Facebook, Instagram, oder einfach persönlich in Eurem Bekanntenkreis! Je bekannter das Festival wird, desto mehr erreichen wir für die Musikförderung in Ostfriesland.

 


Unterstütze den Fortbestand dieses Festivals durch eine Spende!

 


Counter/Zähler