Line-Up für das 12. LTBTR Open Air


 Der Bewerbungszeitraum für Bands ist beendet. Danke für die zahlreichen Bewerbungen!


FARGO

Fargo gehörten Anfang der 80er zu Deutschlands wichtigsten Rockgruppen. Gegründet 1973 von Knorn und Ladwig erspielte sich die Gruppe schnell eine treue Fangemeinde und unterschrieb nur wenige Jahre später einen Plattenvertrag. Zwischenzeitlich gehörte auch Gitarrist Matthias Jabs zur Band, der 1978 zu den Scorpions wechselte und dort bekanntlich Weltkarriere machte. 36 Jahre nach ihrer letzten Veröffentlichung F (1982) gibt es nicht nur Fargo wieder, sondern auch ein brandneues Album. Constellation heißt das Comeback, das genauso klingt, wie man es von dieser Band gewohnt ist: erdig, rockig, bluesig, ehrlich und authentisch.

https://www.facebook.com/FargoGermany/


FLORIANS EX

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Das sind vier Musiker aus Ostfriesland. Gegründet 2015, beschloss man, die 3-4 Akkorde des Punk Rock´s zu strapazieren und eigene Songs mit deutschen Texten auf die Beine zu stellen. Mittlerweile sind aus den 3-4 Akkorden noch einige mehr geworden und das erste Album ist in Arbeit.

https://www.facebook.com/floriansexband/


TYRMFAR

Tyrmfar ist eine starke und kraftvolle Schweizer Melodic Death/Black Metal Band. Gegründet 2013, gingen sie gleich darauf auf Europatour, spielten auf den Metaldays und spielten mit Bands wie Krisiun. Zur Zeit arbeiten sie am nächsten Album!

https://tyrmfar.com/


EXA

EXA sind vier Jungs aus Berlin, die zur ganz neuen Generation des Thrash Metals gehören. Keine

Kompromisse und keine Vergleiche, das Motto und die Geschichte eines ganz eigenen Stils mitten aus dem Osten Berlins. Wer auf harte Riffs, Speedattacken und groovige Parts steht, dem bleiben die Jungs aus dem Berliner Untergrund in Erinnerung.

https://exa-band.jimdo.com/


ABOUT BELIVEAU

About Béliveau ist ein Alternative-Noise-Rock Duo aus Hannover / Bielefeld. Zu zweit kreieren sie einen flächendeckenden neuen Sound, ohne dabei auf Samples zurückzugreifen. Dabei gehen sie bis an ihre Grenzen, um zu zeigen was zu zweit alles möglich ist.

Emotional, kraftvoll, und kompromisslos mit starker künstlerischer Note.

http://www.aboutbeliveau.com/


TEXAS CORNFLAKE MASSACRE

"Natural Born Cereal Killers" ist der Name des aktuellen Albums der fünf Musiker von Texas Cornflake Massacre aus Frankfurt am Main. Ihr Stil ist „Modern Metal“. Wichtig ist ihnen die Kombination von Härte, Melodie und Atmosphäre. Die Songs sollen die Texte tragen und gleichzeitig in den Arsch treten, aber auch genug Melodien enthalten, um abwechslungsreich zu bleiben. Diese Melodien werden entweder von den cleanen Gesangspassagen oder den Gitarren erzeugt. Dynamik und Abwechslung sind ihnen wichtig. Aber todernst posende Metalbands gibt es bereits genug. Die fünf bringen ihr Publikum auch gerne mal zum Lachen.

https://www.texascornflakemassacre.com/band


AEPHANEMER

Mit Aephanemer erwartet Euch eine französische Melodic Death Metal Band mit einer starken Frau am Mikrofon. Durch die Integration musikalischer Elemente aus dem skandinavischen Melodic Death Metal, slawischer Traditionsmusik und klassischen Sinfonien brachten Aephanemer etwas Frische in die moderne Metal-Szene und weckten große Erwartungen an ihre neu gebildete und schnell wachsende Fangemeinde. Nach zwei Jahren Songwriting und Live-Performance, darunter eine Show beim Wacken Open Air 2018, ist Aephanemer bereit, sein zweites Album 'Prokopton' am 22. März 2019 zu veröffentlichen.

http://aephanemer.com/


ARROW MINDS

ARROW MINDS haben sich fast zwei Jahre Zeit genommen, um an ihrem Debüt-Album zu arbeiten. Dafür haben die fünf Rostocker ihre gesamte zehnjährige Erfahrung aus der HC-Musikszene in die Waagschale geworfen und elf Songs mit unbändiger Energie und lyrischer Tiefe geschrieben, die das repräsentieren, wofür moderner Hardcore stehen sollte – temporeiche Riffs, positiv-aggressive Härte und prägnante Hooklines.

https://www.facebook.com/arrowmindshc/


8 SEASONS

Harfe und Violine in Kombination mit einer gewöhnlichen Bandbesetzung? Dass diese Symbiose sehr gut funktioniert, zeigt die junge Band in ihren eigenen Songs. Frischer Indie-Pop, untermalt von einem dreistimmigen Gesang und den klassischen Instrumenten, die in der Band gerne aus ihrem gewöhnlichen Genre ausbrechen. Die Songs sind meistens heiter und tanzbar, manchmal ruhig und gefühlvoll und eigentlich fast immer mit Ohrwurmpotential! 

https://www.8seasons-band.com/


ESKALATION

Braucht es dazu noch Worte? Okay, wer Eskalation noch nicht kennt wird sie lieben. Der sympathische Siebener aus Nürnberg vereint Punkrock, Ska, Indie und Dub mit elektronischen Elementen und kreiert damit eine Stilbombe, die zündet. Mit tanzenden Affen, Posaunensoli mit dem Fuß und unerwarteten elektronischen „Gnackwatschn“ – wie man in Bayern so schön sagt.

https://www.eskalation-band.de/


RISING INSANE

Rising Insane bringt Intensität, Druck und pure Energie direkt auf die Bühne. Saftige Gitarrenriffs, ordentliche Breakdowns und kräftige Shouts vereinen sich zu einer ordentlichen Portion Härte, melodische Cleanparts geben den Feinschliff. Die Jungs aus dem Norden wissen ihre Stärken einzusetzen, und die sind nicht allein das Feingefühl für durchdachte Songs, sondern vor allem für Melodien, die im Kopf bleiben.

https://www.risinginsane.de/


NINE EYES NATION

Mit stilistisch leicht veränderten Direktiven und jungen, talentierten Musikern geht hier eine hochmotivierte Gruppe an den Start, deren erdiger, handgemachter Rock internationales Flair atmet und die mit eingängigen Refrains gezielt auch das (Rock-) Radiopublikum anpeilt.

Im Sommer 2018 haben NINE EYES NATION ihre erste Single „Going Down“ mit entsprechendem Videoclip veröffentlicht, seitdem präsentiert sich die Band ihrer rasant wachsenden Fangemeinde auch live:

Für 2019 sind bereits zahlreiche Konzerte bestätigt, unter anderem auch auf dem Let The Bad Times Roll-Festival!

https://www.nineeyesnation.com/ 


THE GÄS

Wenn sich fünf umtriebige Musiker aus der Kölner Rockszene zusammentun, um der hedonistischen Dreifaltigkeit Sex, Drugs and Rock ’n’ Roll zu huldigen, dann sollte der Bandname Programm sein. Das wissen The Gäs – und liefern entsprechend breitbeinig groovenden, roh röhrenden Hard Rock. Mitte 2017 gegründet, legte die Combo einen Raketenstart hin: Innerhalb eines halben Jahres fanden die Berufsmusiker ihren in den 1970ern verwurzelten Sound, nahmen ihr Debütalbum Savage auf und ließen für ihren Song Player einen Clip anfertigen, der ihrer vor Energie berstenden Bühnenpräsenz Tribut zollt.

https://thegaes.com/


APOLLO CIRCUS

Apollo Circus ist eine Ansammlung von Musikern, die sich mit ihren Musikgeschmäckern zu einer Mischung von Alternative Rock, Punkrock mit melodischen Poprock- Elementen zusammensetzt. Musikbeklopptheit und ernsthafte Ambition bedeutet hier nicht Gegensatz, sondern Einheit. Rock ´n´ Roll ist das Ziel, egal was dabei rauskommt.

https://www.facebook.com/apollo.circus/


DER WAHNSINN

Mit Humor, Wahnsinn, Bass und Schlagzeug zeigen die beiden Hamburger Jungs, dass es mehr nicht braucht um guten Punkrock zu liefern. DER WAHNSINN spielte Shows mit, u.A. Radio Havanna, Montreal und Rantanplan. Sogar das weltbekannte Wacken Open Air lud den Wahnsinn 2018 ein, was den persönlichen Höhepunkt der Wahnsinns-Festivalsaison markierte. Die drei Eps „Toi!“, „Toy!“ und „Teu!“ wurden im Frühjahr in Hamburg in Eigenregie produziert und aufgenommen. Jeder

der zwölf Songs ist für sich eine Single und soll gehört werden. Das muss der Hörer erstmal verdauen. Guten Appetit und „Toi! Toy! Teu!“

http://www.derwahnsinn.tv/


SPIN MY FATE

Spin My Fate kennen keine Grenzen!

Weder klang- noch stiltechnisch wollen sich die vier Münsteraner in eine Ecke schieben lassen, während sie spielerisch die Grenzen der modernen Rockmusik ausloten. Dabei entstehen anspruchsvoll arrangierte Ohrwürmer, die vor Energie und Leidenschaft strotzen. 

https://www.spinmyfate.de/


KOENIX

Die vier Schweizer Musiker setzen auf ein Fundament von extrem tanzbaren Beats und schicken euch mit ihren einfallsreichen Arrangements auf eine atemberaubende Berg- und Talfahrt. Es erwarten Euch eingängige Melodien von exotischen Instrumenten: Uilleann Pipes, eine verträumte Sitar, Drehleierklänge, rockige Bouzouki-Harmonien oder verspielte Tin Whistle-Einlagen.

Von Beginn an lockt der wilde Tanz. 

http://www.koenix-band.ch/


THE DEAD BUFFALOES

Ein Bielefelder Akustik-Gitarrenduo im amerikanischen Singer-, Songwriter Stil. Kern des Programms sind eigene Kompositionen, die ihre Wurzeln in der deutsch-amerikanischen Formation »Darrell Arnold and the Dead Buffaloes« haben.

http://thedeadbuffaloes.club/


ABSURDO

Gegründet hat sich die Emder Gruppe im Januar 1999.
Der Name ist ein Wortspiel aus „absurd “ und „Surdo": Absurd ist es, eine Band im kühlen Ostfriesland zu gründen, die heiße brasilianische Musik macht, zum Beispiel auf Surdos, den großen Trommeln.

https://www.absurdo-emden.de/




Diese Seite in sozialen Netzwerken oder per E-Mail mit Freunden und Bekannten teilen.

Das Open Air Festival 2019 wird gefördert durch

Medienpartner des Let The Bad Times Roll Open Air 2019



Bitte macht dieses Festival über soziale Netzwerke bei Euren Freunden bekannt, z.B. bei Facebook, Twitter, oder einfach persönlich in Eurem Bekanntenkreis! Je bekannter das Festival wird, desto mehr erreichen wir für die Musikförderung in Ostfriesland.

 

Unterstütze den Fortbestand dieses Festivals durch eine Spende!

 


Counter/Zähler